Jenny bei den Briten

Ein Auslandssemester in Leicester

Cornwall

Dienstag, 22.02.2011

Jaaa nachdem das Wochenende in London eher wenig mit Sightseeing zu tun hatte (waren nur auf dem Camden Market, kurz auf der Oxford Street und dann feiern für 13pfund Eintritt^^) gings dieses Wochenende nach Cornwall.

Sandra, Lisa und ich sind zunächst Freitag abend in Cheltenham angekommen, wo wir eine Nacht bei zwei Kommilitonninen geschlafen haben. Cheltenham ist wirklich ein superschöner kleiner süßer Ort... jed Menge alte Villen und wunderschöne Häuser, alles gepflegt, mit schönen Gärten usw. Bei uns kam der Vergleich auf Cheltenham-Leicester = Gelsenkirchen-Münster =)

Nachdem ich die erste Nacht in einem richtigen Studentenwohnheim dank der Punkrockmusik von oben drüber nicht wirklich geschlafen habe, gings um 8 Uhr los unseren Mietwagen abholen. Von Gloucester gings dann erstmal Richtung Süden, wo wir nach ca 3 Std. dann rüber zur Küste gefahren sind und uns auf unserem Weg nach Penzance einige Häfen und Küstenortschaften angeguckt haben. Bis dahin war allerdings noch nichts dabei, was mich wirklich richtig vom Hocker gerissen hat muss ich sagen.. zwar waren die Orte schön gelegen, aber die Promenaden waren mit den Strandpromenaden in Deutschland absolut nicht vergleichbar. Viel war heruntergekommen und ungepflegt und hat das Bild ein bisschen zerstört.

Als wir dann in den kleinen Ort "Lands end" also ans Ende der Welt gekommen sind, schien der Name wirklich auch Programm zu sein. Hat ein bisschen an einen verlassenen Rummelplatz erinnert =) Im Winter scheint dort wirklich nichts los zu sein, denn alle Gescäfte und Cafes waren geschlossen und wir waren so ziemlich die einzigen da. Dort war es allerdings was die Kulisse angeht schon wesentlich beeindruckender.

Schließlich sind wir abends in Penzance angekommen, wo wir unser Hostel gebucht hatten. Das Hostel war so unglaublich schön das hab ich vorher noch in keiner Jugendherberge gesehen. Alles sauber und neu und einfach schön eingerichtet.. es war wirklich jeden der 18Pfund wert.

Am nächsten Morgen gings früh wieder los an der anderen Seite der Küste zurück. Unser erster Halt war "Lizard point" , der südlichste Punkt Englands. Ich kann euch gar nicht sagen wie wunderschön das dort war. Da wir auch hier wieder fast die einzigen waren, war es so ruhig und idyllisch und ja.. einfach nur wunderschön =) Die Fotos geben da nicht ansatzweise wieder, was man dort gesehen hat.. vor allem da wir einfach mit dem Wetter so ein unverschämtes Glück hatten beide Tage.

Joa.. danach gings noch in die größte Stadt von Cornwall - Truro - in der Sonntags tatsächlich ein einziges Cafe geöffnet hat! Sonst ALLES zu. Dort war also nicht allzu viel los und da wir am Lizards point eh zu viel Zeit verbracht hatten, ging unsere Rückreise dan auch weiter und wir kamen nach unzähligen Stunden im Auto und Zug wieder in Leicester an.

 

Morgen kommt die Mirella mich besuchen und mit ihr flieg ich dann auch vom 2.-7.3. nach Hause dann seh ich euch ja alle mal wieder nach 5 langen Wochen =) Freu mich drauf!

Die zweite Woche

Sonntag, 06.02.2011

Die zweite Woche hier in England war auch gleichzeitig unsere erste Uniwoche, die bei Lisa und mir UNGLAUBLICH angefangen hat =)

Montag morgen, 8:11Uhr gings ausm Haus und mit dem Bus zur Uni.. auch ein leckerer White Chocolate Cafe von Starbucks konnte nix gegen die Müdigkeit machen, nachdem wir die letzten Tage immer so gegen 11/12 Uhr aufgestanden sind ;)

Wie schon berichtet mussten Lisa und ich ja Filmkurse wählen.. "Researching World Cinema" war der erste von denen...Wir sollten in den Raum "UFT". "UFT... mhhh... Lisa was könnt das denn heißen?Underground Floor thatre oder so?" "Joa denk mal sowas.. vielleicht ja auch Universal Film Theatre - hahaha" - dem war dann aber tatsächlich so :D Wir saßen einfach in einem unglaublich gemütlichen kleinen Kinosaal mit ca 20 anderen Leuten.

Aber der Schock folgte dann sogleich, nachdem wir nach einem 1 1/2 Stunden Vortrag über die verschiedenen Untersuchungsweisen von Kinos einen polnischenschwarz-weiss Film aus den 50er Jahren AUF POLNISCH mit englischem Untertitel gucken mussten...auch das 1 1/2 Std lang... japanische und koreanische Filme sollten in der nächsten Woche folgen, da dachten wir uns nur "Oh mein Gott!!!" und haben den restlichen Tag damit verbracht von Büro zu Büro zu rennen um noch alle Kurse wieder umzuwählen - mit Erfolg =)

Jetzt sind wir wieder gute BWL & Marketing Studenten mit immerhin 4 Kursen und 6 Std die Woche :D

Dienstag waren wir dann zum ersten Mal im Fitness Studio, aber der Besuch ist nicht weiter erwähnenswert auuuußer, dass wir da einen Termin mit nem Trainer ausgemacht haben. Wir dachten, der Termin wäre dazu da Geräte erklärt zu bekommen etc aber da haben wir uns määächtig getäuscht. Es war eine Probestunde des Angebots einen Personal Trainer zu buchen.

Aus "ach wir müssen danach nich duschen gehen wir lassen uns das eben erklären und dann haun wir wieder ab" wurde dann leider "Oh mein Gott ich spüre meine Beine nicht mehr und werde gleich einfach nur noch hinfallen" =) Kein Scherz ich habe noch nie in meinem Leben so einen Muskelkater gehabt und ich denke die anderen beiden würden sich da anschliessen. Der hat mit uns das übelste Zirkeltraining inkl. Gewichten und 8kg schweren Kugeln gemacht.. Liegestütz, Ausfallschritte, Spurten, Sit-ups und und und.. 3 Wiederholungen insgesamt und nach der 1. war ich schon so weit, dass ich dachte ich sack einfach in mir zusammen - aber unser Trainer hatte Spaß =)

Naja.. heute - nach 4 Tagen unerträglichen Schmerzen bei jeder Treppenstufe - konnt ich dann auch mal wieder laufen :)

Sonst gibts eigentlich nicht allzu viel zu erzählen... waren die Woche noch 2x feiern - beide male sehr sehr gut gewesen, nur schade, dass die Läden hier alle um Punkt 3 Uhr zu machen.

Eins fällt mir aber noch ein... ich war entsetzt :D Sandra und ich waren auf der einen Party auf der Toilette und da konnte man ganz viele Kleinigkeiten kaufen.. u.a. Chupa Chups Lollis. Wollte ich haben! Hab gefragt wie teuer die sind da hat die Frau nur auf ihren Teller gezeigt und irgendwas gesagt, was für mich wie "20 pence" klang. Hab ich ihr 20 Pence gegeben, die sie aber nicht akzepiert hat =) Ich dachte erst, dass ich ihr ne falsche Münze gegeben hab, weil ich die hier noch nicht so auseinander halten kann und hab ihr dann mein Kleingeldfach hingehalten, wo sie dann einfach mal ALLES rausgeholt hat. Glücklicherweise hatte ich nicht sooo viel mit, sodass sie dann 1,60 (umgerechnet 2€) in der hand hatte und meinte es würden noch 40 pence fehlen :D Nach langer Diskussion, wieso die Lollis denn hier mehr als das 13!!!! fache kosten würden als in Deutschland, hat sie dann die 1,60 akzeptiert und mir noch nen 2. Lolli für Sandra "gratis" gegeben ;)

die 2 Pfund Lollis =)mit den Frankfurtern Versuche den Muskelkater zu schwächen =)

Jaja.. so war das =) Sonst wars relativ unspannend.. bin n bisschen enttäuscht, dass es hier so gar keine Sehenswürdigkeiten gibt, sodass man nicht wirklich viel unternehmen kann. Naja vielleicht spar ich so mal ein wenig Geld ein ;)

Ich werd nu schlafen gehen, da wir morgen noch ein Seminar haben (oh ja mal 1 Std mehr in der Woche Uni das is aber ne Frechheit).

Viele liebe Grüße aus England =)

Nächstes Wochenende gehts übrigens nach London zu ein paar Freunden, die in London studieren und danach das WE wird n Auto gemietet und es geht ab nach Cornwall, weils da einfach so wunderschön aussieht!

 

 

 

 

The big shabang

Samstag, 29.01.2011

Gestern gabs den ersten richtigen Kulturschock... 

Nachdem alle den Nachmittag (und Lisa auch noch "15 Minuten" mehr) nochmal zum schlafen genutzt hatten und wirs endlich geschafft haben n Taxi zu uns zu bestellen gings so um halb zwölf los zur Uni. "The big shabang" Party! Musik super, Location super und Preise auch okay aaaaaber so manche Aussicht war alles andere als schön. Egal ob dick oder dünn, schmal oder breit gebaut, straffe Haut oder Cellulite: Amerikanerinnen und Britinnen scheinen kein Problem damit zu haben, wenn jeder im Club ihren Hintern oder auch andere Körperstellen sieht =) Um da mitzuhalten müsste ich glaub ich bei meinem kürzesten Rock nochmal 10cm abschneiden... Dazu kommt noch, dass die nichma ne Strumpfhose anhatten.. es hat ja nur gefroren draussen. Der Abend war aber auf jeden Fall richtig lustig und wird werden bestimmt auch öfter zu den 2000 Leuten gehören, die jeden Freitag zu der Party gehen.

Heute sind Lisa, Sandra und ich dann mal zum Fitness Studio gefahren und haben uns endgültig angemeldet. Das muss für die richtig befreiend gewesen sein..haben ja nur vorher 3x angerufen, 2x auf die Mailbox gesprochen und ne SMS geschrieben um uns an den Termin zu erinnern =) Wir sind jetzt also offizielle Mitglieder von Greens Health and Fitness.

Danach gings dann weiter in die Stadt nochn bisschen was einkaufen. Von da aus wollten wir dann eigentlich nur ganz einfach mit einer Buslinie zu Aldi fahren und dachten mit derselben Linie würden wir auch schnell zu Hause sein.. dem war leider nicht so =) Es wär zwar möglich gewesen, aber weil mich (ein turbantragender) Busfahrer nicht verstanden hat bzw auch glaub ich nicht verstehen wollte, standen wir plötzlich im Nirgendwo und wussten nich wohin... Der nächste Busfahrer war Gott sei dank freundlicher und hat uns dann nachdem wir ca die Hälfte der Strecke wieder zurück gefahren sind Bescheid gesagt wo wir raus müssen.

Jetzt noch nen netten Spieleabend (uns wurde gesagt dass wir am Wochenende möglichst nich feiern gehen sollten, weils einfach zu teuer ist) und dann ab ins Bettchen um morgen fit zu sein für meinen ersten Besuch in nem englischen Kino =)

Die ersten Tage...

Donnerstag, 27.01.2011

Soooo...nachdem die letzten Tage relativ vollgepackt und hektisch waren habe ich nun endlich mal Zeit meinen ersten Blogeintrag zu machen =)

Wir sind jetzt also schon 4 Tage in Leicester und so laaaangsam leb auch ich mich ein und hab nicht mehr allzu doll Heimweh (Bisher musste ich doch feststellen, dass son Auslandsaufenthalt auf längeren Zeitraum eher beängstigend auf mich wirkt).

Das Haus ist soweit echt okay... nachdem wir es Dienstag geschafft haben, die Dusche zum laufen zu kriegen und Mittwoch dann auch tatsächlich warmes Wasser hatten, unsre Zimmer dekoriert haben und die auf 5 Personen abgezählten Besteck- und Geschirrteile aufgestockt wurden fehlt es uns "fast" an nichts... abgesehen von TV, Staubsauger und Wischer.

Mein Zimmer 1Meine kleine Schminkkommode ;)Mein Zimmer 2BadezimmerDamit macht man die Dusche an.. wer soll sowas wissen?!Küche 1Küche 2Esszimmer 1Ess-& Wohnzimmer wird noch wachsen ;)

TV wär ja nicht so schlimm, wenn man sonst genug zu tun hätte, aber ich habe hier tatsächlich nur Montags, Dienstags und Donnerstags Uni und auf die 3 Tage sind 7 Zeitstunden aufgeteilt.. ein Traum wenn man unseren ISM-Plan dagegen sieht. Da Lisa und ich ja wahrscheinlich keinen Kurs in unserem Studienbereich belegen können haben wir uns heute für "Women in Cinema", "Researching World Cinema" und "Art and America" entschieden, die alle aus dem Bereich Kunstgeschichte kommen. Wir bilden uns also (wenn auch eher unfreiwillig) kulturell weiter ;)

Die Uni ist so echt schön auch.. ich hab bisher noch keine Fotos da gemacht, aber es sind viele alte Gebäude, die von aussen echt schön aussehen und dazwischen dann ein paar neuere, die eher nicht so ins Bild passen, aber gut. Lisa und ich haben heute einen Aufzug gesucht, haben dabei wir allerdings den modernen, sicheren Aufzug übersehen, sodass wir 17 Stockwerke mit einem definitiv zu schnell eingestellten Paternoster gefahren sind =)

Alternative 1Alternative 2

Joa.. was gibts sonst zu erzählen.. die Leute hier in Leicester sind zu gefühlten 80% Inder, Pakistani usw., sehen ein wenig suspekt aus, sind aber wirklich super nett und hilfsbereit wenn man sie irgendwas fragt. Mit so einem netten Turban-tragenden Mitmenschen sind wir dann gestern auch mit dem Taxi zu einem Fitness Studio gefahre, wo wir nach eiiiinigen Verständigungsschwierigkeiten dann auch tatsächlich angekommen sind. Und ja- wir werden uns da auch anmelden =) Sogar ICH! Wir können da Saunen, Spas, Whirlpool, Pool, Kurse und alles was man sonst so in nem Fitness-Clube erwartet - aber in sehr edel - nutzen und das für immerhin noch relativ günstige 35 Pfund im Monat. Ich werde also die perfekte Bikini-Figur haben wenn ich wiederkomme ;)

Auch die Innenstadt ist im Gegensatz zu dem doch eher heruntergekommenen Stadtteil wo wir leben (Hälfte der Häuser steht leer und vor den Haustüren liegt nur Müll) sehr schön. Viel größer als erwartet und n echtes Shopping-Paradies.

Mittelpunkt von Leicester

Mein erstes englisches Bier hab ich auch schon getrunken. Schmeckt nichma doll anders als das deutsche finde ich, aber bis jetzt hab ich auch nur Lager probiert. Bei den nächsten Pub Gängen wir dann weiter probiert :)

Philipp & SandraNils - fotoscheuLisaaa

Joa... heut Abend gehts wahrscheinlich zu ner 60er und 70er Jahre Party.. mit englischer Musik aus der Zeit sicherlich nicht verkehrt :) Heisst nur leider wieder 2x Taxi, weil die Busse hier größtenteils nur bis halb 8 fahren (NEs sollte man echt mehr schätzen)

Also..viele liebe Grüße aus Leicester =)

 

 

Autor

Nun ist es soweit... obwohl ich seit mehr als 3 Semestern weiß, dass ich 2011 ein Auslandssemester verbringen werde ist es nun doch schon ein ganz schön komisches Gefühl Deutschland für eine Weile zu verlassen.

Mit meinen lieben Freunden Sandra, Lisa, Philipp und Nils gehts also nach Leicester, einer etwa halb so großen Stadt wie Essen ca. 2 Stunden von London entfernt.

Da die Briten ja ein ganz lustiges Völkchen sein sollen, denke ich, dass wir dort allerhand erleben werden und von diesen Erlebnissen werde ich euch dann in diesem Blog berichten =)

Also... Auslandssemester ich komme!

Übersichtskarte

Archiv

Februar 2011
Januar 2011